Sowohl das Bankwesen als auch der Kapitalmarkt sind einem engmaschigen staatlichen Regelungsregime unterworfen, das erhebliche straf- und ordnungswidrigkeitenrechtliche Risiken birgt. Banken- und kapitalmarktstrafrechtliche Tatbestände sind in den vergangenen Jahren besonders in den Fokus der Ermittlungsbehörden wie der Öffentlichkeit gerückt.

Strafverfahren im Gebiet des Banken- und Kapitalmarktstrafrechts zeichnen sich durch die weitreichende Zusammenarbeit von Strafverfolgungsbehörden und der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) aus, die erhebliche Befugnisse zur Kontrolle und Überwachung des Kapitalmarktes innehat. Die bei ihrer Aufsichtstätigkeit erlangten Erkenntnisse werden durch die BaFin häufig an Ermittlungsbehörden weitergeleitet.

Zudem ist die BaFin ist für die Verfolgung von Ordnungswidrigkeiten u.a. nach dem KWG, WpHG und GwG zuständig und ist zugleich Verwaltungsbehörde, sodass der Verlauf eines Straf- oder Bußgeldverfahrens über das Strafrecht hinausgehende weitreichende Konsequenzen haben kann.

Krause & Kollegen verfügen über langjährige umfassende Erfahrung in allen Bereichen des Banken- und Kapitalmarktstrafrechts. Unsere Tätigkeit umfasst die Verteidigung einzelner Personen ebenso wie die Beratung und Begleitung von Banken und die Koordination der Verteidigung in Großverfahren.